Die Abrechnung meiner Behandlung orientiert sich an der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) und dem Leistungsverzeichnis für Klassische Homöopathie (LVKH 2011).
Die Rechnungsstellung erfolgt als Privatrechnung – unabhängig vom Erstattungsverhalten der Versicherungsträger – und ist vom Patienten selbst zu begleichen.

Kosten für eine homöopathische Behandlung

Bei chronischem Krankheitsverlauf
Erstanamnese

Inklusive eines ausführlichen Patientengesprächs (1 bis 2 Stunden), zu Beschwerden und Krankheitsgeschichte, Beratung, Fallanalyse (Repertorisation) und Arzneimittelsuche

• Erwachsene

150 €

• Kinder und Jugendliche

125 €

Folgeanamnese und Verlaufskontrolle
nach Dauer und Aufwand / Stunde

• Erwachsene

60 €

• Kinder und Jugendliche

50 €

Bei akutem Krankheitsverlauf
Inklusive Anamnese, Untersuchung, Fallanalyse, Beratung und Arzneimittelwahl
Nach Dauer und Aufwand / Stunde

• Erwachsene

60 €

• Kinder und Jugendliche

50 €


Kosten für Beratung per Telefon/Mail

nach Aufwand (pro 15 min)

15 €


Kosten für eine Blutegel-Behandlung

Nach Dauer und Aufwand

100 bis 120 €

zzgl. je Blutegel

8 bis 12 €


Kosten für eine Ohrakupunktur-Behandlung

Anamnese, Untersuchung und erste Akupunktur

50 €

Jede weitere Akupunktur

30 €


Die Kosten für alle weiteren notwendigen Therapien werden nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) abgerechnet.

Erstattung durch die Krankenkassen

Gesetzliche Versicherung:
Derzeit findet leider noch keine Erstattung der Kosten durch die gesetzlichen Krankenkassen statt. Die meisten Zusatzversicherungen der Gesetzlichen Krankenkassen übernehmen Anteile der Kosten – die Höhe der Kostenerstattung entnehmen Sie bitte Ihrem Versicherungsvertrag.

Private Versicherung:
Eine Kostenübernahme durch die Privatkassen ist größtenteils nur anteilig zu erwarten. Die Vorgehensweisen der einzelnen Leistungsträger weichen jedoch voneinander ab und sollten bereits im Vorfeld von Ihnen erfragt werden.

Beihilfe:
Die Erstattung der Beihilfe in Bund und Ländern wird unterschiedlich gehandhabt. Bitte informieren Sie sich hierzu bei Ihrer Beihilfestelle.