KLASSISCHE HOMÖOPATHIE

Die Abrechnung meiner Behandlung orientiert sich an der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) und dem Leistungsverzeichnis für Klassische Homöopathie (LVKH 2011).
Die Rechnungsstellung für die von mir verbrachten Leistungen erfolgt als Privatrechnung. Die Behandlungskosten sind per Überweisung oder bar zu begleichen, unabhängig vom Erstattungsverhalten der jeweiligen Versicherungsträger. Extern erbrachte Laborleistungen werden vom jeweiligen Labor direkt mit meinen Patientinnen und Patienten abgerechnet.

Bei chronischem Krankheitsverlauf

Erstanamnese

Ausführliches Patientengespräch zu Beschwerden und Krankenhistorie, Beratung, Fallanalyse (Repertorisation) und Arzneimittelwahl / 1,5 bis 2 Stunden

• Erwachsene

170 €

• Kinder und Jugendliche

140 €

Folgeanamnese und Verlaufskontrolle / pro Stunde

• Erwachsene

75 €

• Kinder und Jugendliche

60 €

Bei akutem Krankheitsverlauf

Anamnese, Untersuchung, Fallanalyse, Beratung und Arzneimittelwahl / pro Stunde

• Erwachsene

75 €

• Kinder und Jugendliche

60 €


BERATUNG PER TELEFON ODER MAIL

nach Aufwand und Dauer / pro 15 Minuten

20 €


BLUTEGEL-THERAPIE

Beratung, Behandlung mit Blutegeln, Verbandsmaterial und Nachsorge

130 €


OHRAKUPUNKTUR

Anamnese, Untersuchung und erste Akupunktur

50 €

Jede weitere Akupunktur

30 €


INFORMATION ZUR ERSTATTUNG DER KOSTEN DURCH DIE KRANKENKASSEN

Gesetzliche Versicherung
Derzeit findet leider keine Erstattung der Kosten durch die gesetzlichen Krankenkassen statt. Die meisten Zusatzversicherungen der Gesetzlichen Krankenkassen übernehmen Anteile der Kosten. Die Höhe der Kostenerstattung entnehmen Sie bitte Ihrem Versicherungsvertrag.

Private Versicherung
Eine Kostenübernahme durch die Privatkassen ist nur anteilig zu erwarten. Die Vorgehensweisen der einzelnen Leistungsträger weichen voneinander ab und sollten bereits im Vorfeld von Ihnen erfragt werden.

Beihilfe
Die Erstattung in Bund und Ländern wird unterschiedlich gehandhabt. Bitte informieren Sie sich hierzu bei Ihrer Beihilfestelle.

Empfehlung

Meinen Patientinnen und Patienten rate ich, sich schon vor Beginn der Therapie beim eigenen Versicherer über den Umfang der Erstattungen zu informieren.